Familie leben
Familie leben
Eltern-Kind-Angebote
Eltern-Kind-Angebote
Kinder und Jugendliche
Kinder und Jugendliche
Leben gestalten
Leben gestalten
Gesundheit HANDwerk Ernährung
Gesundheit, HANDwerk, Ernährung
Fortbildungen
Fortbildungen
HdF Plus
HdF PLUS
Programm / Programm / Leben gestalten / Frauen und Männer
Programm / Programm / Leben gestalten / Frauen und Männer

Anmeldung möglich Literatur am frühen Abend: Und wo steckt Napoleon? Für Frauen und Männer (19F-13004)

Di. 02.07.2019 15:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Ingeborg Wax

W.G. Sebald "Austerlitz"

W.G. Sebald erzählt das Leben eines jüdischen Flüchtlingskindes, das in Wales bei einer Prediger Familie aufwächst, um vor den Nazis gerettet zu werden.
Es wird aber nie recht heimisch in seiner "neuen Heimat".
Dieses Buch ist nicht ganz einfach, hat man sich aber eingelesen, möchte man es nicht mehr aus der Hand legen.

Judith Schalansky "Blau steht dir nicht"

Dieser "Matrosenroman" könnte einladen zu einem Urlaub am Meer. Die Autorin erzählt von ihrer Kindheit an der Ostsee, damals noch DDR, und von den Ferien bei den Großeltern. Und immer spielt der Matrosenanzug eine wichtige Rolle, selbst bei den Reisen nach der Wende in die ersehnte Ferne nach Russland und in die USA.
"Blau steht dir nicht" ist ein Erinnerungsbuch, ein Reisebericht und ein Buch, das zum Nachdenken über vergangene Zeiten anregt.

Plätze frei Offener Gesprächskreis für pflegende Angehörige in Magstadt (19F-1303PR)

Mo. 04.02.2019 - Mo. 01.07.2019
Dozentin: Margit Wagner

Wenn Sie ein pflegebedürftiges Familienmitglied versorgen, dann gehören Sie zu den mehr als 900.000 pflegenden Angehörigen und wissen, welche Herausforderung dies darstellen kann. Diese Aufgabe erfordert viel Kraft, Zeit, Verständnis, Geduld und bedeutet meist wenig Zeit für sich selbst zu haben. Auch das Auseinandersetzen mit der Bürokratie ist oft sehr anstrengend.
Wir laden Sie herzlich ein zu gemeinsamen Gesprächen, um sich mit anderen pflegenden Angehörigen auszutauschen und Erfahrungen zu teilen.
Sie erhalten an jedem Termin auch alltagsnahe, wertvolle Tipps, wie Sie persönlich mit den Belastungen der Pflegesituation umgehen können. Dies ermöglicht Ihnen selbst, wieder in eine gute Energie zu kommen.
Niemand kann Sie so gut verstehen wie Menschen, die in einer ähnlichen Situation sind. Auch Sie erleben täglich, wie schwierig und belastend es sein kann, jemanden zu pflegen, der einem nahe steht. So können Sie Beistand und Ermutigung erfahren.
Der Austausch findet in einem geschütztem Rahmen und einer Atmosphäre der Anteilnahme und des Verständnisses statt.

Der Gesprächskreis wird gemeinsam mit der Ökumenischen Sozialstation Sindelfingen in den Räumen der Sozialstation in Magstadt, Stuttgarter Str. 1, Magstadt angeboten.

Die Leitung hat Frau Margit Wagner, Gesundheits- und Entspannungspädagogin und Teammitglied des Resilienzzentrums im Haus der Familie Sindelfingen-Böblingen. Frau Wagner wird von Herrn Thomas Jaskolka (Pflegedienstleiter) in der Sozialstation unterstützt.

In Kooperation mit der Ökumenischen Sozialstation Sindelfingen

Aufbauend auf der Stabilität der Körpermitte (powerhouse)
wird mit "Pilates Postnatal" der Körper nach der
Geburt wieder gestärkt. Insbesondere die Beckenboden-
und Bauchmuskulatur, die eng mit der Muskulatur von Po,
Beinen und Wirbelsäule zusammenarbeiten, werden durch
sanfte Übungen angesprochen. Dadurch wird für den gesamten
Körper ein harmonisches Wohlbefinden wieder
hergestellt.
Wann mit diesem Kurs begonnen werden kann, ist
individuell verschieden. Diese Frage sollte bitte mit
einem behandelnden Arzt oder einer Hebamme abgeklärt werden.
Pilatesübungen leisten gute Dienste bei der Rückbildung des Beckenbodens
und der Bauchmuskulatur und können später gut im Alltag mit einbezogen werden.
Ein Baby kann zum Kurs mitgebracht werden, vorausgesetzt,
es kann noch nicht krabbeln. Eine Pause kann
selbstverständlich zum Stillen eingelegt werden, die
Babys werden nicht in die Übungen mit einbezogen.
Babys werden nicht in die Übungen mit einbezogen.

Wieso entspannt der Kopf, wenn die Fußreflexzone bearbeitet wird?
Diesen und anderen Fragen werden wir in diesem Workshop auf den Zeh fühlen. Durch Griffe und Anwendungen, die auch im Alltag einfach anzuwenden sind, lernen Sie die Grundtechnik der Fussreflexzonen-Massage kennen.
Sie werden staunen, wieviel Positives über unsere -Tag täglich so stark belasteten - Füße ausgelöst werden kann.

Bitte mit Massagepartner/-partnerin anmelden.