Familie leben
Familie leben
Eltern-Kind-Angebote
Eltern-Kind-Angebote
Kinder und Jugendliche
Kinder und Jugendliche
Leben gestalten
Leben gestalten
Gesundheit HANDwerk Ernährung
Gesundheit, HANDwerk, Ernährung
Fortbildungen
Fortbildungen
HdF Plus
HdF PLUS
Programm / Programm / Fortbildungen / Pädagogische Fachkräfte der Stadt Böblingen
Programm / Programm / Fortbildungen / Pädagogische Fachkräfte der Stadt Böblingen

Die moralische Entwicklung ist ein spannender und wichtiger Sozialisationsprozess in der menschlichen Entwicklung. Oftmals erleben wir kindliches Verhalten, das aus Erwachsenensicht als gemein, rücksichtslos, provokativ usw. bewertet wird. Doch ist es dies wirklich oder ist es "nur" der kindliche Versuch die eigenen Bedürfnisse aus einer eingeschränkten Perspektive heraus zu befriedigen. Sätze wie "Das ist aber unfair!" kann man schon von den Kleinen hören, doch nach welcher Moral wird hier gedacht und gehandelt?
- Ab wann ist das Kind eigentlich in der Lage moralisch zu denken und das eigene Handeln entsprechend danach auszurichten?
- In welchen Stufen verläuft die moralische Entwicklung?
- Wann entsteht das Gewissen und die damit verbundene Unterscheidung von Gut und Böse, fair und unfair und wie setzen Kinder dies um?
- Wann und wie viel Folgsamkeit und Rücksicht kann ich in welchem Alter erwarten oder voraussetzen?
- Wie kann die moralische Reifung gezielt gefördert und gestärkt werden?
Diese Fragen stehen im Mittelpunkt und werden mit dem Blick auf das Stufenmodell der moralischen Entwicklung, nach Lawrence Kohlberg, beantwortet und diskutiert. An Hand von Theorieinputs, Übungen, Austausch und Fallbeispielen, werden kindliche Verhaltensweisen analysiert und dem Modell zugeordnet. Die Einsicht und das Verständnis dieser Entwicklungsprozesse stärkt Ihre optimistische Erziehungs-Haltung. Sie erweitern ihre Handlungsspielräume im Erzieherinnenalltag und können Ihre Erwartungen an die kindlichen Verhaltensmuster und die damit verbunden erzieherischen Strategien und Handlungen realistisch anpassen und die Kinder angemessen begleiten und unterstützen.

In Kooperation mit der Stadt Böblingen, Abteilung Kindertageseinrichtungen, Amt für Soziales, Familie und Senioren

Der Alltag mit "schwierigen" Kindern kann sich durch die daraus entstehenden Anforderungen als sehr kräftezehrend erweisen. Zudem verführen "verhaltensoriginelle" Kinder Erwachsene, schnell an Defizite und Schwierigkeiten zu denken und in eine Negativspirale zu geraten.
In dieser Fortbildung wollen wir bewusst die Kinder und ihre Herausforderungen, die sie an uns stellen, unter einem anderen Blickwinkel betrachten: Wie können wir ein verhaltensoriginelles Kind unterstützen? Wie ist es möglich, die besonderen Stärken dieser Kinder zu entdecken und zu fördern? Wie können wir den Erziehungsalltag mit den Besonderheiten dieser Kinder konkret für uns und die Kinder leichter gestalten? Welches Erziehungsverhalten ist in gewissen Situationen eher sinnvoll? Diese Fortbildung bietet zu diesen Fragestellungen konkrete Impulse und praktische Ideen, die zu einem gelingenden Alltag beitragen.


Die Fortbildung findet an zwei Vormittagen statt:

1. Vormittag
- Grundinfos sowie Hintergründe zum Verstehen der Kinder
- Wie können die Herausforderungen mit schwierigen Kindern unter anderem Blickwinkel gestaltet werden?
- Wie können wir den Kindern gerecht werden und dabei helfen, Schritt für Schritt aus ihren Verhaltensmustern auszusteigen anstatt sie unbewusst zu verfestigen?
- Wie können wir als pädagogische Fachkräfte im Alltag reagieren, damit es dem Kind und uns besser geht?
-> praktische Impulse, die sich gut in den Alltag der KiTa "hinüber retten" lassen
- Nachdenken über unsere eigene "resiliente" Haltung
Wo kommt uns dieser resiliente Blickwinkel zugute?

Die Wochen zwischen den beiden Fortbildungseinheiten bieten die Möglichkeit, die gewonnenen Erkenntnisse auszuprobieren und damit eigene Erfahrungen zu sammeln.

2. Vormittag
- Hier können Erfahrungen aus der Praxis berichtet, reflektiert und vertieft werden
- falls gewünscht Anregungen durch integrierte praktische Übungen
- Möglichkeit zur konkreten Fallbesprechung
- weitere praktische Impulse für den KiTa-Alltag


In Kooperation mit der Stadt Böblingen, Abteilung Kindertageseinrichtungen, Amt für Soziales, Familie und Senioren