Familie leben
Familie leben
Eltern-Kind-Angebote
Eltern-Kind-Angebote
Kinder und Jugendliche
Kinder und Jugendliche
Leben gestalten
Leben gestalten
Gesundheit HANDwerk Ernährung
Gesundheit, HANDwerk, Ernährung
Fortbildungen
Fortbildungen
HdF Plus
HdF PLUS
Programm / Programm / Eltern-Kind-Angebote / Musik

"Musik zu spielen, ist wie eine Geschichte zu erzählen"
(Nils Scheibelhofer)

Mit Tönen und Geräuschen können wir gemeinsam Spaß haben. Lieder können uns beruhigen und zum Lachen bringen. Wir erkunden unsere Stimmen, bewegen uns zu Melodien und machen selbst den Rhythmus.

Anmeldung auf Warteliste Babymusikgarten für Babys von 3 - 8 Monaten (19H-31401)

Di. 01.10.2019 - Di. 11.02.2020
Dozentin: Tatiana Gilgenberg-Volz

Der Musikgarten lädt Babys ab dem Säuglingsalter und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren ein. Durch Singen, Musizieren, Bewegen und Musikhören können die Kinder ein Gefühl für die Schönheit und Wirkung von Musik entwickeln und erfahren, wie viel Freude Musik machen kann. Ziel des Musikgartens ist, Kinder spielerisch an die Musik heranzuführen. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln und Trommeln lassen die Kinder selbst aktiv werden. Gemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen Phase ist für das Kind "Nahrung" für Körper, Seele und Gehirn. Musikalische Aktivitäten und Bewegungen fördern das Mitmachen, die motorischen Fähigkeiten und die akustische Wahrnehmung des Babys.

Anmeldung auf Warteliste Babymusikgarten für Babys von 3 - 8 Monaten (19H-31402)

Fr. 11.10.2019 - Fr. 14.02.2020
Dozentin: Tatiana Gilgenberg-Volz

Der Musikgarten lädt Babys ab dem Säuglingsalter und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren ein. Durch Singen, Musizieren, Bewegen und Musikhören können die Kinder ein Gefühl für die Schönheit und Wirkung von Musik entwickeln und erfahren, wie viel Freude Musik machen kann. Ziel des Musikgartens ist, Kinder spielerisch an die Musik heranzuführen. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln und Trommeln lassen die Kinder selbst aktiv werden. Gemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen Phase ist für das Kind "Nahrung" für Körper, Seele und Gehirn. Musikalische Aktivitäten und Bewegungen fördern das Mitmachen, die motorischen Fähigkeiten und die akustische Wahrnehmung des Babys.

Anmeldung auf Warteliste Babymusikgarten für Babys von 9 - 18 Monaten (19H-31403)

Di. 01.10.2019 - Di. 11.02.2020
Dozentin: Tatiana Gilgenberg-Volz

Der Musikgarten lädt Babys ab dem Säuglingsalter und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren ein. Durch Singen, Musizieren, Bewegen und Musikhören können die Kinder ein Gefühl für die Schönheit und Wirkung von Musik entwickeln und erfahren, wie viel Freude Musik machen kann. Ziel des Musikgartens ist, Kinder spielerisch an die Musik heranzuführen. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln und Trommeln lassen die Kinder selbst aktiv werden. Gemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen Phase ist für das Kind "Nahrung" für Körper, Seele und Gehirn. Musikalische Aktivitäten und Bewegungen fördern das Mitmachen, die motorischen Fähigkeiten und die akustische Wahrnehmung des Babys.

Anmeldung auf Warteliste Babymusikgarten für Babys von 9 - 18 Monaten (19H-31404)

Fr. 11.10.2019 - Fr. 14.02.2020
Dozentin: Tatiana Gilgenberg-Volz

Der Musikgartenlädt Babys ab dem Säuglingsalter und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren ein. Durch Singen, Musizieren, Bewegen und Musikhören können die Kinder ein Gefühl für die Schönheit und Wirkung von Musik entwickeln und erfahren, wie viel Freude Musik machen kann. Ziel des Musikgartens ist, Kinder spielerisch an die Musik heranzuführen. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln und Trommeln lassen die Kinder selbst aktiv werden. Gemeinsames Musizieren und Musikhören in dieser frühen Phase ist für das Kind "Nahrung" für Körper, Seele und Gehirn. Musikalische Aktivitäten und Bewegungen fördern das Mitmachen, die motorischen Fähigkeiten und die akustische Wahrnehmung des Babys.

In diesem Kurs sind Erwachsene eingeladen, gemeinsam mit ihren Kindern (oder auch Enkelkindern) von 0 bis 3 Jahren Musik zu erleben. Auf Grundlage der Musikgartenarbeit singen wir gemeinsam, probieren Instrumente aus, tanzen und entdecken den Rhythmus der Sprache. Während die Babys stärker die Atmosphäre aufnehmen, können sich die älteren Kinder mehr und mehr an der Gestaltung beteiligen. Die Kleinen lernen von den Großen und die Großen lernen, auf die Kleinen Rücksicht zu nehmen. Und wir alle lernen voneinander. Bringen Sie ein Kinderlied aus Ihrer Kindheit mit? Vielleicht in einer anderen Sprache? Dann lernen wir auch von Ihnen.

Anmeldung auf Warteliste Musikgarten: Wir machen Musik ab 18 Monaten bis 3 Jahre (19H-32401)

Di. 01.10.2019 - Di. 11.02.2020
Dozentin: Tatiana Gilgenberg-Volz

Der Musikgarten lädt Kinder ab 18 Monaten und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren ein. Durch Singen, Musizieren, Bewegen und Musik hören, können die Kinder ein Gefühl für die Schönheit und Wirkung von Musik entwickeln. Sie erfahren, wie viel Freude Musik machen kann. Ziel des Musikgartens ist es, Kinder spielerisch an die Musik heranzuführen. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln und Trommeln lassen die Kinder selbst aktiv werden. Mit Themen wie: "zu Hause", "Tierwelt" und "beim Spiel" gehen wir auf den wachsenden Erlebnisraum der Kinder ein. Die Kleinkinder werden immer aktiver. Das Staunen über Bewegung, Echospiele und Instrumentalspiel steigert sich zu begeistertem Imitieren.

Anmeldung auf Warteliste Musikgarten Wir machen Musik ab 18 Monaten bis 3 Jahre (19H-32402)

Fr. 11.10.2019 - Fr. 14.02.2020
Dozentin: Tatiana Gilgenberg-Volz

Der Musikgarten lädt Kinder ab 18 Monaten und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren ein. Durch Singen, Musizieren, Bewegen und Musik hören, können die Kinder ein Gefühl für die Schönheit und Wirkung von Musik entwickeln. Sie erfahren, wie viel Freude Musik machen kann. Ziel des Musikgartens ist es, Kinder spielerisch an die Musik heranzuführen. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln und Trommeln lassen die Kinder selbst aktiv werden. Mit Themen wie: "zu Hause", "Tierwelt" und "beim Spiel" gehen wir auf den wachsenden Erlebnisraum der Kinder ein. Die Kleinkinder werden immer aktiver. Das Staunen über Bewegung, Echospiele und Instrumentalspiel steigert sich zu begeistertem Imitieren.