Familie leben
Familie leben
Eltern-Kind-Angebote
Eltern-Kind-Angebote
Kinder und Jugendliche
Kinder und Jugendliche
Leben gestalten
Leben gestalten
Gesundheit HANDwerk Ernährung
Gesundheit, HANDwerk, Ernährung
Fortbildungen
Fortbildungen
HdF Plus
HdF PLUS

Herzlich willkommen im Resilienzzentrum Sindelfingen!

Was bieten wir?

Unsere Veranstaltungen bieten grundlegende Informationen zum Thema Resilienz.
Hierunter versteht man die Kraft, die uns hilft, schwierige Umstände zu bewältigen und aus Krisen so hervorzugehen, dass ein positiver Blick auf die nahe Zukunft möglich ist.

Eine resiliente Haltung ist nicht angeboren, sie lässt sich zu jeder Zeit des Lebens lernen.

Wer sind wir?

Wir sind ein kompetentes wie kreatives Team aus den Bereichen Pädagogik, Sozialpädagogik, Kindheitspädagogik, Systemischer Familientherapie, Transaktionsanalyse und Kulturwissenschaft und entwickeln seit Januar 2013 im Resilienzzentrum des Hauses der Familie spezielle Module. In den ersten drei Jahren wurde das Resilienzzentrum in seiner Projektphase durch das Ministerium für Kultur, Jugend und Sport in Baden-Württemberg gefördert und vom Zentrum für Kinder und Jugendforschung an der Evangelischen Hochschule in Freiburg wissenschaftlich begleitet.

An wen richten sich unsere Angebote?

Unsere Zielgruppen sind Eltern von Kindern, Jugendliche, Pädagogische Fachkräfte und Lehrende in Bildungs- und Sozialeinrichtungen, Arbeitnehmer und ArbeitnehmerInnen in der Industrie und Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe.

Wo finden unsere Veranstaltungen statt?

Vorträge, Workshops und Seminare bieten wir im Haus der Familie Sindelfingen-Böblingen e.V. und als inhouse Angebot bei Ihnen an.

Kontakt

Koordination: Ulrike Palmer

resilienz@hdf-sindelfingen.de

Telefonkontakt: Cornelia Sattler 

(0 70 31) 7 63 76 - 19
Adresse:

Resilienzzentrum im

Haus der Familie Sindelfingen-Böblingen e.V.
Corbeil-Essonnes-Platz 8
71063 Sindelfingen

 

 

Resilienzkurse - Anmeldung auch hier möglich

Programm / Programm / HdF PLUS / Resilienzzentrum

Kinder haben im Laufe der Zeit mehr oder weniger gravierende Veränderungen wie z.B. Eintritt in die Kindertagesstätte oder Schule, Umzug, Veränderung der familiären Lebenssituation zu meistern. An diesem Abend beleuchten wir, was bei solchen Übergangssituationen im Kind geschieht. Wir überlegen ganz praktisch, wie wir die Kinder dabei unterstützen können und welche Fähigkeiten Kindern helfen, die veränderten Lebenssituationen gut zu bewältigen. Sie erhalten an diesem Abend praktische Impulse, wie Sie als Eltern bzw. Tages- und Pflegeeltern das Übertreten der Schwelle erleichtern können.

Kinder laden uns Eltern durch ihr Verhalten gerne zu Machtkämpfen ein, die allzu oft nicht harmonisch bzw. ohne konstruktive Lösung enden. Meistens bleibt mindestens ein "Verlierer" zurück; dies kann sich auf das Miteinander auswirken. Der Abend bietet nach einer kurzen Einführung viele praktische Impulse, wie es uns gelingen kann, nicht schnell in einen Machtkampf mit unseren Kindern einzusteigen, sondern anders zu reagieren und trotzdem die notwendige Führung in liebevoller Weise zu behalten - praktische Impulse für den Familienalltag inbegriffen.

Gewinnen Sie eine resiliente Haltung, die Sie im Familienalltag stärkt!
Jeder Abend bietet viele praktische Impulse für den Familienalltag: nach einer kurzen Einführung in den Themenschwerpunkt des Abends besteht die Möglichkeit, konkrete Fragen zu stellen, eigene Herausforderungen einzubringen und sich gegenseitig auszutauschen. Hierzu erhalten Sie Mut machende Anregungen.

Offener Treff, das bedeutet konkret:
Sie müssen sich nicht für alle Termine festlegen, sondern können jedes Mal frei entscheiden, ob Sie kommen möchten. Sie zahlen nur für die Abende, bei denen Sie dabei sind, je 7 € an der Abendkasse. Anmeldung ist erwünscht.

Impulsthema:
30.04.2019: Mit Kindern auf Augenhöhe kommunizieren
22.05.2019: Spielregeln in der Familie
03.07.2019: In der Gruppe bestehen - wie können Eltern ihr Kind unterstützen?

Mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Böblingen

Gewinnen Sie eine resiliente Haltung, die Sie im Familienalltag stärkt!
Jeder Abend bietet viele praktische Impulse für den Familienalltag: nach einer kurzen Einführung in den Themenschwerpunkt des Abends besteht die Möglichkeit, konkrete Fragen zu stellen, eigene Herausforderungen einzubringen und sich gegenseitig auszutauschen. Hierzu erhalten Sie Mut machende Anregungen.

Offener Treff, das bedeutet konkret:
Sie müssen sich nicht für alle Termine festlegen, sondern können jedes Mal frei entscheiden, ob Sie kommen möchten. Sie zahlen nur für die Abende, bei denen Sie dabei sind, je 7 € an der Abendkasse. Anmeldung ist erwünscht.

Impulsthema:
22.05.2019: Spielregeln in der Familie
03.07.2019: In der Gruppe bestehen - wie können Eltern ihr Kind unterstützen?

Mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Böblingen

Gewinnen Sie eine resiliente Haltung, die Sie im Familienalltag stärkt!
Jeder Abend bietet viele praktische Impulse für den Familienalltag: nach einer kurzen Einführung in den Themenschwerpunkt des Abends besteht die Möglichkeit, konkrete Fragen zu stellen, eigene Herausforderungen einzubringen und sich gegenseitig auszutauschen. Hierzu erhalten Sie Mut machende Anregungen.

Offener Treff, das bedeutet konkret:
Sie müssen sich nicht für alle Termine festlegen, sondern können jedes Mal frei entscheiden, ob Sie kommen möchten. Sie zahlen nur für die Abende, bei denen Sie dabei sind, je 7 € an der Abendkasse. Anmeldung ist erwünscht.

Impulsthema:
03.07.2019: In der Gruppe bestehen - wie können Eltern ihr Kind unterstützen?

Mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Böblingen

Depressionen gelten als die Volkskrankheit Nr. 1 und sind die Ursache für den größten Teil der jährlich ca. 10 000 Suizide und 150 000 Suizidversuche.

Kennen Sie das, dass man nach außen eine Maske zeigt? Manchmal ist das hilfreich, da man nicht mit jeder Laune die Umgebung plagen soll und auch nicht jedes Weh leidend vor sich hertragen soll.

Aber manchmal verstecken wir uns auch hinter einer Maske, wir fürchten, wenn wir unser wahres Ich zeigen, verlieren wir unser Gesicht, werden wir nicht mehr geliebt, nicht mehr anerkannt.

Häufig verstecken sich Menschen, die unter einer Depression leiden, hinter einer Maske. Denn psychische Erkrankungen und vor allem Selbsttötungsgedanken sind immer noch ein Tabuthema. Umso wichtiger ist es, sich mit diesem schwierigen Thema einmal auseinander zu setzen, um Selbsttötungsgefährdeten und auch von Selbsttötung betroffenen Angehörigen vorurteilsfrei zu begegnen.

Unser Alltag ist gefüllt von vielen Herausforderungen: unsere eigene Familie, der Beruf, der Haushalt ... und die mehr oder weniger ausgesprochenen Erwartungen unserer Herkunftsfamilie. Oft bemühen wir uns, dem Partner, den Kindern und den eigenen Eltern gerecht zu werden und stellen fest, dass uns dies oft viel Kraft kostet. Dieser Abend bietet die Gelegenheit, kurz innezuhalten und Raum für unsere eigenen inneren Prozesse zu finden. Wo sind wir gerade "nur" am Funktionieren? Wie können wir selbst mit unserer eigenen inneren Zerrissenheit umgehen? Welche Alternativen kann es zum "Platz zwischen den Stühlen" geben? Wie können wir konkret dahin kommen, eine für uns stimmige Balance zu finden? Diesen Fragen wollen wir an gemeinsam nachgehen - konkrete Impulse und praktische Ideen und vor allem Ermutigung inbegriffen.

Plätze frei So trainieren Sie Ihre innere Stärke! Für Frauen und Männer (19F-1306PR)

Do. 23.05.2019 19:30 - 21:30 Uhr
Dozentin: Margit Wagner

Resilienz bezeichnet die jedem Menschen innewohnende psychische Widerstandskraft, die hilft, die Herausforderungen und Belastungen des Lebens wirkungsvoll zu meistern und dabei psychisch gesund zu bleiben.

Der Kurs vermittelt Ihnen Kenntnisse über körperliche und seelische Belastungsfaktoren. Um diesen gezielt begegnen zu können erfahren Sie, wie Sie Ihre innere Stärke (Resilienz) trainieren können, um trotz aller Belastungen gesund und leistungsfähig zu bleiben. Diese Tipps lassen sich leicht in Ihren Alltag einbauen.

Der Alltag mit "schwierigen" Kindern kann sich durch die daraus entstehenden Anforderungen als sehr kräftezehrend erweisen. Zudem verführen "verhaltensoriginelle" Kinder Erwachsene, schnell an Defizite und Schwierigkeiten zu denken und in eine Negativspirale zu geraten.
In dieser Fortbildung wollen wir bewusst die Kinder und ihre Herausforderungen, die sie an uns stellen, unter einem anderen Blickwinkel betrachten: Wie können wir ein verhaltensoriginelles Kind unterstützen? Wie ist es möglich, die besonderen Stärken dieser Kinder zu entdecken und zu fördern? Wie können wir den Erziehungsalltag mit den Besonderheiten dieser Kinder konkret für uns und die Kinder leichter gestalten? Welches Erziehungsverhalten ist in gewissen Situationen eher sinnvoll? Diese Fortbildung bietet zu diesen Fragestellungen konkrete Impulse und praktische Ideen, die zu einem gelingenden Alltag beitragen.


Die Fortbildung findet an zwei Vormittagen statt:

1. Vormittag
- Grundinfos sowie Hintergründe zum Verstehen der Kinder
- Wie können die Herausforderungen mit schwierigen Kindern unter anderem Blickwinkel gestaltet werden?
- Wie können wir den Kindern gerecht werden und dabei helfen, Schritt für Schritt aus ihren Verhaltensmustern auszusteigen anstatt sie unbewusst zu verfestigen?
- Wie können wir als pädagogische Fachkräfte im Alltag reagieren, damit es dem Kind und uns besser geht?
-> praktische Impulse, die sich gut in den Alltag der KiTa "hinüber retten" lassen
- Nachdenken über unsere eigene "resiliente" Haltung
Wo kommt uns dieser resiliente Blickwinkel zugute?

Die Wochen zwischen den beiden Fortbildungseinheiten bieten die Möglichkeit, die gewonnenen Erkenntnisse auszuprobieren und damit eigene Erfahrungen zu sammeln.

2. Vormittag
- Hier können Erfahrungen aus der Praxis berichtet, reflektiert und vertieft werden
- falls gewünscht Anregungen durch integrierte praktische Übungen
- Möglichkeit zur konkreten Fallbesprechung
- weitere praktische Impulse für den KiTa-Alltag


In Kooperation mit der Stadt Böblingen, Abteilung Kindertageseinrichtungen, Amt für Soziales, Familie und Senioren